Sie sind hier: Start » Telegrafenturm

Aussichtsturm Telegrafenstation 31 Lattberg Entrup.

Weithin sichtbar erhebt sich auf dem Lattberg nahe des Ortes Entrup ein

Aussichtsturm mit einer seltsamen Installation auf dem Dach.

Die insgesamt 33 Meter hohe Konstruktion erinnert an die preußische optische Telegrafenlinie,

die bis Mitte des 19. Jahrhunderts über 62 Stationen Berlin mit Koblenz verband.

Der Turm besteht aus einer sieben Stockwerke umfassenden Holzkonstruktion mit einer Höhe von rund 24 Metern.

Die darauf aufsetzende Telegrafie ragt noch dreimal neun Meter über das Dach der Holzkonstruktion hinaus.

Damit beträgt die Gesamthöhe 33 Meter.

Das Bauwerk ruht auf einem Stahlbetonfundament von acht mal acht Metern Größe.

Die Holzkonstruktion wiegt rund 45 Tonnen.

Man wird mit einem fantastischen Rundumblick belohnt.

Über die Emmer- und Beberauen schweift der Blick hin bis zum Hermanns Denkmal im Teutoburger Wald.

Frei besteigbar seit dem 24. Mai 2012.

Weitere Infos über die optische Telegrafenstation in Entrup

(Geschichte der Gemeinde Entrup -Die optische Telegrafenstation in Entrup)



Verein zur Förderung der historischen Telegrafie in Entrup e.V.

Am Sonntag den 09.09.2018 ist

Tag des Denkmals 2018 unter dem Motto

"Entdecken, was uns verbindet"

 An diesem Tag öffnet der Telegrafenvereins Entrup die Plattform des Turms um so einen Einblick in die optische Telegrafie sowie einen schönen Ausblick in die Landschaft ermöglichen.

Zeit: 14:00 bis 18:00 Uhr




QR_Qode scannen für Anfartskizze

Anfartsskizze